AGB`s

Allgemeine Geschäftsbedingungen

  1. GELTUNG UND REGELUNGSGEGENSTAND
    1.1 Die Stadl-Appartements stellen ausschließlich zu den nachfolgenden Bedingungen Zimmer und Räumlichkeiten bereit. Entgegenstehende Bedingungen erkennt die Stadl-Appartements nicht an.
    1.2 Sofern der Kunde vertragliche Leistungen nicht nur für sich, sondern für seine Mitarbeiter, Angestellte oder sonstige ihm zuzurechnende Dritte bestellt, hat er dafür Sorge zu tragen, dass auch diese Personen die nachfolgenden Bedingungen einhalten
  2. ABSCHLUSS DES VERTRAGES
    2.1 Der Vertrag kommt durch die Buchungsbestätigung der Stadl-Appartements und gegebenenfalls dem rechtzeitigen Eingang der von der Stadl-Appartements geforderten Anzahlung zustande. Falls es zeitlich nicht möglich ist, die Anfrage durch eine Buchungsbestätigung zu beantworten, kommt der Vertrag durch Bereitstellung der Leistung zustande.
    2.2 Weicht die Buchungsbestätigung vom Inhalt der Anfrage ab, wird der Inhalt der Buchungsbestätigung Vertragsinhalt, wenn der Kunde dieser nicht nach deren Erhalt unverzüglich widerspricht. Mit Annahme der Leistung durch den Kunden kommt der Vertrag mit dem geänderten Inhalt zustande.
    2.3 Hat ein Dritter für den Kunden gebucht, haftet der Dritte der Stadl-Appartements gegenüber zusammen mit dem Kunden als Gesamtschuldner für alle Verpflichtungen aus dem Kundeaufnahmevertrag.
  3. ZIMMERZUGANG, AN- UND ABREISE
    3.1 Der Kunde erhält vor Beginn seines Aufenthaltes einen Zimmernamen und einen Zahlencode per SMS oder Email. Im Eingangsbereich befinden sich Schlüsselkästen, die mit Namen versehen sind. Geben Sie Ihren Zahlencode in dem mit Ihrem Zimmernahmen beschrifteten Schlüsselkasten ein um an Ihren Zimmerschlüssel zu gelangen.
    3.2 Ohne anders lautende schriftliche Vereinbarung ist der Bezug eines Zimmers nicht vor 15:00 Uhr des Anreisetages möglich.
    3.3 Die Zimmerrückgabe hat bis 10:00 Uhr des Abreisetages zu erfolgen. Ist das Zimmer nicht bis zu diesem Zeitpunkt geräumt, so sind die Stadl-Appartements berechtigt, bis zu einer Räumung bis spätestens 13:00 Uhr 50% des vollen Zimmerpreises für den Abreisetag zu berechnen. Bei einer Räumung nach 14:00 Uhr kann der volle Zimmerpreis berechnet werden.
  4. LEISTUNGEN UND PREISE
    4.1 Welche Leistungen und Preise vertraglich vereinbart sind, ergibt sich aus der Beschreibung des Hauses im Internet unter der entsprechenden Homepage des Hotels; sowie den Angaben in der Buchungsbestätigung, die darauf Bezug nehmen.
    4.2 Es gelten die im Preisteil der Hotel-Homepage veröffentlichten Preise als Vertragsinhalt für die in der Buchungsbestätigung enthaltenen bzw. angefragten Leistungen.
    4.3 Die vereinbarten Preise verstehen sich einschließlich der zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses geltenden Steuern und lokalen Abgaben. Ändert sich nach Vertragsschluss der Satz der gesetzlichen Mehrwertsteuer, so ändert sich der vereinbarte Preis entsprechend.
  5. NUTZUNG DER RÄUMLICHKEITEN
    5.1 Die Unter- oder Weitervermietung oder sonstige (auch unentgeltliche) Gebrauchsüberlassung der überlassenen Zimmer und Räumlichkeiten, sowie deren Nutzung zu anderen als Wohnzwecken, auch kurzzeitig, ist nicht gestattet, wobei § 540 Abs. 1 Satz 2 BGB abbedungen wird, soweit der Kunde nicht Verbraucher ist.
    5.2 Dem Kunden ist es auch nicht gestattet Einbauten vorzunehmen sowie gestalterische, bauliche oder technische Veränderung der Räumlichkeiten vorzunehmen.
    5.3 Es sind stets die geltenden Meldevorschriften zu beachten. Der Kunde hat sich entsprechend den Bestimmungen des Meldegesetzes beim zuständigen Amt anzumelden. Sofern der Kunde vertragliche Leistungen nicht für sich, sondern für seine Mitarbeiter, Angestellte oder sonstige ihm zurechenbare Dritte bestellt, hat er diese auf die Meldevorschriften hinzuweisen und dafür Sorge zu tragen, dass die Meldevorschriften beachtet werden.
    5.4 Das Benutzen weiterer, nicht bereits im Zimmer vorhandener, elektrischer Küchengeräte nicht gestattet.
    5.5 Es besteht absolutes Rauchverbot im gesamten Gebäude. Sollten widerrechtliche Handlungen festgestellt werden ahnden wir das mit Geldstrafen. Der Kunde haftet für alle Schäden, die den Stadl-Appartements durch ihn selbst, dessen Gäste oder anderen Personen, für die er verantwortlich ist, entstehen.
  6. VORZEITIGE VERTRAGSBEENDIGUNG
    6.1 Die Stadl-Appartements können den Vertrag fristlos beenden, wenn der Kunde gegen die unter Ziffer 5 geregelten Nutzungsbedingungen verstößt.
    6.2 Die fristlose Kündigung ist ebenfalls möglich, wenn der Kunde oder ihm zurechenbare Gäste, sich nicht an die Hausordnung halten.
    6.3 Eine von der Vereinbarung abweichende Nutzung der dem Kunden überlassenen Räume berechtigt die Stadl-Appartements zur fristlosen Kündigung des Vertragsverhältnisses. Eine Rückerstattung des Nutzungsentgeltes steht dem Kunden nicht zu.
    6.4 Eine fristlose Beendigung des Vertrages ist auch dann möglich, wenn die Räumlichkeiten unter irreführender oder falscher Angabe wesentlicher Tatsachen, etwa in der Person des Kunden und des Zwecks gebucht werden.
    6.5 Bei einer berechtigten fristlosen Vertragsbeendigung entsteht kein Anspruch des Kunden auf Schadensersatz. Im Falle der fristlosen Vertragsbeendigung ist das Zimmer sofort zu räumen. Sollte dies nicht geschehen, sind die Stadl-Appartements berechtigt das Zimmer auf Kosten des Kunden zu räumen.
  7. ZAHLUNG
    7.1 Der Zimmerpreis ist bei der Buchung, vor Bezug des Zimmers, zu bezahlen. Zusatzleistungen sind nicht im Zimmerpreis enthalten und gesondert zu bezahlen.
    7.2 Die Stadl-Appartements sind berechtigt, bei Vertragsschluss vom Kunden eine angemessene Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung, z. B. in Form einer Kreditkartengarantie, zu verlangen. Die Höhe der Vorauszahlung und die Zahlungstermine können im Vertrag schriftlich vereinbart werden.
    7.3 Ein Zahlungsverzug berechtigt die Stadl-Appartements zur Verweigerung von weiteren Leistungen aus dem etwa noch laufenden Vertrag, sowie zum Rücktritt von Verträgen über künftige Leistungen. Die Geltendmachung eines weiteren Schadens bleibt den Stadl-Appartements vorbehalten.
    7.4 Die Erstattung nicht in Anspruch genommener Leistungen durch den Kunden ist nicht möglich, es sei denn die Verhinderung hat ihren Grund in einem Umstand, den die Stadl-Appartements zu vertreten haben.
  8. STORNOBEDINGUNGEN
    8.1 Bis 2 Tage vor Anreise ist eine Stornierung kostenlos. Bei einer Stornierung ab 1 Tage vor Anreise berechnen wir 100% des Gesamtnutzungspreises
    8.2 Bei Nichtanreise (NowShow) oder vorzeitiger Abreise des Kunden nach erfolgtem Check-In, ist eine Rückerstattung des vereinbarten Preises für alle gebuchten Leistungen ausgeschlossen.
    8.3 Als Gesamtnutzungspreis ist der bestätigte Preis für den gesamten Zeitraum, für den die Buchung vorgesehen war, zu verstehen.
  9. HAFTUNG
    9.1 Die Stadl-Appartements haften für von ihr zu vertretende Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Köpers oder der Gesundheit. Weiterhin haftet sie für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verletzung der Stadl-Appartements beruhen bzw. auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Verletzung von vertragstypischen Pflichten. Einer Pflichtverletzung der Stadl-Appartements steht die eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen gleich. Weitergehende Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen.
    9.2 Der Kunde haftet für alle Schäden, die den Stadl-Appartements durch ihn selbst, dessen Gäste oder andere Personen, für die er verantwortlich ist, entstehen. Vandalismus in jeglicher Form oder Verhalten, das zu Schäden führt, wird mit einer Anzeige und Forderung von Schadensersatzzahlungen geahndet.
    9.4 Die Stadl-Appartements übernehmen bei dem Verlust von eingebrachten Sachen des Kunden ausdrücklich keine Haftung.
    9.5 Zurückgelassene Sachen des Kunden werden nur auf Nachfrage, Risiko und Kosten des Kunden nachgesandt.
  10. GEWÄHRLEISTUNG
    10.1 Wird eine Leistung nicht oder nicht vertragsgemäß und verkehrsüblich erbracht, so kann der Kunde Nachbesserung verlangen.
    10.2 Der Kunde kann eine der Minderleistung entsprechende Herabsetzung des Preises verlangen (Minderung), wenn nach fruchtlosem Abhilfeverlangen Leistungen nicht oder nicht vertragsgemäß erbrachte werden. Der Kunde ist verpflichtet, bei eventuell auftretenden Leistungsstörungen alles ihm zumutbare zu tun, um zu einer Behebung der Störung beizutragen und einen möglichen Schaden gering zu halten. Kommt der Kunde diesen Verpflichtungen nicht nach, so stehen ihm Ansprüche insoweit nicht zu.
    10.3 Werden die Stadl-Appartements durch höhere Gewalt oder Streik in der Erfüllung ihrer Leistung behindert, so kann hieraus keine Schadenersatzpflicht abgeleitet werden. Jedoch sind die Stadl-Appartements verpflichtet, sich um anderweitige Beschaffung gleichwertiger Leistungen zu bemühen.